Autor: Lukas Büllesbach

die Zwote – SV Ataspor Unkel II 4:0 (0:0)

Zwote punktet wieder dreifach

Den Auftakt des Sonntags machte die Zwote gegen den SV Ataspor Unkel II. In einer Partie, in der die Zwote größtenteils dominierte, verpassten die Gäste allerdings die größte Chance in Halbzeit eins zur Führung, als sie einen unberechtigten Elfmeter neben das Gehäuse der Löwen setzten. Nach dem Seitenwechsel machte es Spielführer Paul Paganetti besser und verwandelte einen ebenfalls schmeichelhaften Elfmeter zur 1:0 Führung. In der Folgezeit drängte die Scheuten-Elf konsequent auf weitere Tore und siegte insgesamt verdient mit 4:0, nachdem der Schlusspfiff des größtenteils leider überfordert wirkenden Unparteiischen erfolgte.

Statistik:

1:0 (49.) Paul Paganetti

2:0 (56.) Rene Fuhr

3:0 (75.) Samuel Graef

4:0 (82.) Matthias Stopperich

DJK: Apel – Böhm (65. J. Kick), L. Reuschenbach, Paganetti, Kornrumpf – T. Prassel, Neffgen (75. Shynkaruk), Fuhr, J. Holl, Graef – Döring (75. Mat. Stopperich)

Nächste Aufgabe: Nachholspiel Kreisliga C am 18.04, 19:30 in Fernthal gegen den VfB Linz II

die Erste – SG Neitersen II 4:0 (3:0)

Wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt

Die Erste feierte einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gegen die Zweitvertretung der SG Neitersen. Von Anfang an zeigte man eine sowohl kämpferisch als auch spielerisch starke Leistung und ließ den Gegner zu keiner Zeit ins Spiel kommen. Zweimal wurde Lukas Büllesbach im 16er regelwidrig zu Fall gebracht und ebenso zwei Mal verwandelte Capitano Dome Ley den fälligen Strafstoß sicher zur 2:0 Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte man sogar nachlegen und mit einer beruhigenden 3:0 Führung in die Kabine gehen. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Löwen eindeutig spielbestimmend, machten mit dem 4:0 endgültig den Sack zu und hätten die Partie in Anbetracht der abermals zahlreich vergebenen Chancen gar höher gewinnen können.

Statistik:

1:0 (12.) Dominik Ley

2:0 (31.) Dominik Ley

3:0 (45.) Eigentor

4:0 (56.) Kevin Schumacher

 

DJK: Bonitz – Feldheiser, M. Anhäuser, R. Anhäuser, Hallerbach – Schumacher, Pohlen, Ley (76. Classen), Neumann (70. Fuhr) – L. Büllesbach (76. Schramm), Oelpenich (65. Kick)

Nächste Aufgabe: 21. Spieltag Kreisliga A am 21.04, 14:30 in Fernthal gegen den HSV Neuwied

SV Leubsdorf – die Zwote 4:1 (4:0)

Verdiente Niederlage in Leubsdorf

Die Zwote sucht derzeit weiterhin nach ihrer Form und verlor auch das Gastspiel beim SV Leubsdorf. Damit konnte noch in keiner der fünf Begegnungen nach der Winterpause ein Sieg eingefahren werden, sodass man sich mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle einsortiert hat. Auf der berüchtigten roten Erde in Leubsdorf ließ die Zwote in der ersten Halbzeit leider alles vermissen, was es für solch ein Spiel gebraucht hätte, sodass man zur Pause bereits mit 4:0 im Hintertreffen lag. Im zweiten Spielabschnitt steigerte man zwar die eigene Leistung, mehr als Ergebniskosmetik durch den 4:1 Anschlusstreffer sprang allerdings nicht mehr heraus.

Für den Rest der Saison wird die Herausforderung sein, die Spannung möglichst hoch zu halten, um nicht nur um die sprichwörtliche goldene Ananas zu spielen.

Statistik:

1:0 (9.)

2:0 (12.)

3:0 (35.)

4:0 (41.)

4:1 (56.) Tim Prassel

DJK: Krautscheid – L. Reuschenbach, T. Prassel, E. Epp (46. Apel), J. Kick (46. J. Holl) – v.d.Drift, Böhm, Fuhr, Graef, Stanskij – Döring

Nächste Aufgabe: 20. Spieltag Kreisliga C am 14.04, 12:00 in Neustadt gegen den SV Ataspor Unkel II

SG 99 Andernach II – die Erste 1:6 (0:1)

Pflichtsieg im Abstiegskampf

Die Erste Mannschaft konnte am vergangenen Sonntag einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf der A-Klasse einfahren. Wenngleich festgehalten werden muss, dass das abgeschlagene Schlusslicht aus Andernach nicht der Gradmesser für die folgenden Wochen sein wird.

Es entwickelte sich von Anfang an ein Spiel, in dem es für die Löwen nur darum ging, sich geduldig und kontrolliert klare Torchancen herauszuspielen. Viele davon blieben zunächst (wieder einmal) ungenutzt, ehe Felix Oelpenich kurz vor der Pause das 0:1 erzielen konnte. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Löwen zunächst auf 0:2 ehe der Gegner (wieder einmal) mit der ersten klaren Torchance den Anschlusstreffer erzielte. Nach dem schnellen 1:3 war die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen, sodass sich zunehmend ein lauer Sommerkick entwickelte, in dem die Erste das Ergebnis sukzessive in die Höhe schrauben konnte.

Statistik:

0:1 (40.) Felix Oelpenich

0:2 (47.) Felix Oelpenich

1:2 (51.)

1:3 (53.) Nils Neumann

1:4 (60.) Lukas Büllesbach

1:5 (80.) Daniel Feldheiser

1:6 (82.) Nils Neumann

DJK: Bonitz – Schumacher, M. Anhäuser, R. Anhäuser, Salz – Pohlen (42. Neumann), Ley, Oelpenich (70. Kick) – L. Büllesbach, Holl (46. D. Feldheiser), Hallerbach (65. Classen)

Nächste Aufgabe: 20. Spieltag Kreisliga A am 14.04, 14:30 in Neustadt gegen die SG Neitersen II

SV Windhagen – die Erste 3:2 (0:1)

Bittere Pille in Windhagen

Neben zumindest kritikfähiger Wassertemperatur in den sanitären Anlagen der Gastgeber musste die Erste auch sportlich die sprichwörtlich kalte Dusche hinnehmen, da man trotz einer sowohl kämpferisch als auch spielerisch starken Leistung am Ende aufgrund einer Last-Minute Niederlage mit leeren Händen dastand. Die DJK war von Anfang an gut im Spiel und hielt die Heimelf weitestgehend vom eigenen Tor fern. Während den SV Windhagen über Ballbesitzphasen das Spieltempo überwiegend bestimmte, stand der Führung der Löwen beim Abschluss von Lukas Büllesbach lediglich der Pfosten im Weg. Kurz vor der Pause kam die Erste durch Hendrik Holl zu einer nicht unverdienten Pausenführung.

Der SVW kam dominant aus der Pause und kam in der Folge verdientermaßen zum Ausgleich. Als Dome Ley nach einem Torwartfehler jenen mit einem sehenswerten Heber aus über 40 Meter zur erneuten Führung überwinden konnte, war der Jubel auf DJK-Seite groß. Dieser verstummte kurz darauf, als Can Sülzen einen unberechtigten Freistoß abgezockt in das leere Tor passte, während alle Löwen noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt waren. Noch dicker kam es aus DJK-Sicht dann kurz vor Abpfiff als der SVW einen Fehler im Aufbauspiel gnadenlos zum 3:2 Endstand bestrafte. Nun gilt es das Ergebnis abzuhaken und das positive aus dem Spiel mitzunehmen.. (aus der Feder von Simon Büllesbach)

Statistik:

0:1 (45.) Hendrik Holl

1:1 (55.)

1:2 (67.) Dominik Ley

2:2 (72.)

3:2 (90.)

DJK: Bonitz – Schumacher, M. Anhäuser, R. Anhäuser, Pohlen – Schramm, Ley, Oelpenich (78. Neumann) – L. Büllesbach, Holl (50. Weißenfels), Hallerbach

Nächste Aufgabe: 18. Spieltag Kreisliga A am 24.03, 14:30 in Neustadt gegen den SV Ataspor Unkel

die Erste – SV Rheinbreitbach 5:2 (3:0)

Gelungener Rückrundenauftakt
Die Erste darf sich im Abstiegsrennen als Gewinner des Spieltages bezeichnen. Im Kellerduell gegen Rheinbreitbach konnte man verdientermaßen nach zehn Pflichtspielniederlagen in Folge wieder dreifach punkten. Da keine andere Mannschaft der unteren  Tabellenhälfte einen Sieg einfahren konnte, hat man den Rückstand auf das rettende Ufer verkürzt.
Den Ausgangspunkt setze Philipp Hallerbach nach schöner Vorlage von Rene Anhäuser. Noch vor der Pause wurde die Führung durch einen direkten Freistoß von Dominik Ley und ein Strafstoßtor von Hendrik Holl auf 3:0 erhöht. Als die Gäste nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer erzielten, machte sich im DJK-Lager eine gewisse Unsicherheit breit, welche durch das sehenswert herausgespielte Tor von Nico Schramm beruhigt werden konnte. Mögliche Restzweifel durch den erneuten Anschlusstreffer, konnte Philipp Hallerbach mit seinem zweiten Treffer beseitigen und den fünften Saisonsieg der Löwen besiegeln. (aus der Feder von Simon Büllesbach)

Statistik:

1:0 (17.) Philipp Hallerbach

2:0 (38.) Dominik Ley

3:0 (45.) Hendrik Holl (FE)

3:1 (50.)

4:1 (64.) Nico Schramm

4:2 (83.)

5:2 (84.) Philipp Hallerbach

DJK: Bonitz – Schumacher, M. Anhäuser, R. Anhäuser, Pohlen – Schramm, Ley (76. Classen), Neumann (83. Kluge) – L. Büllesbach (83. Junior), Holl (63. D. Feldheiser), Hallerbach

Nächste Aufgabe: 17. Spieltag Kreisliga A am 17.03, 14:30 in Windhagen gegen den SV Windhagen

SV Roßbach/ Verscheid – die Erste 4:2 (2:2)

Endlich Winterpause!

Auch im letzten Spiel des Jahres 2023 konnte die Mannschaft des Trainerduos Peter Pohlen und Philipp Lissen die andauernde Negativserie nicht beenden und überwintert nach der 4:2 Niederlage beim SV Roßbach/Verscheid am vergangenen Sonntag auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Neben der ersten Mannschaft benötigt seit spätestens Sonntag auch der sonst gut bespielbare Naturrasenplatz in Roßbach eine Pause zur Regeneration. Auf dem durchnässten Untergrund verzichteten die Akteure beider Teams auf Kurzpassspiel und versuchten durch lange Bälle und Standardsituationen zum Erfolg zu kommen. Gelingen sollte dies erstmals den Gastgebern, als der Ball nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld zunächst entschärft schien, im zweiten Anlauf aber doch im Tor von Keeper Niklas Masuhr landete. Die Antwort der Löwen ließ jedoch nicht lange auf sich warten, denn drei Minuten später verlagerte Nico Schramm den Ball nach einem Einwurf auf den pfeilschnellen Lukas Büllesbach, der allein auf das Tor zulief und das Leder gekonnt am Roßbacher Schlussmanns vorbei ins Tor schoss. Die unterhaltsame Anfangsphase schien noch nicht vorbei zu sein. 15 Minuten waren gespielt, als Pascal Fasel seinen jüngeren Bruder Christopher in Szene setzte und dieser die erneute Führung für den SVR erzielen konnte.
Die etwas mehr als 150 Zuschauer sahen weiterhin ein kampfbetontes Spiel und als Lukas Büllesbach abermals nur regelwidrig gestoppt werden konnte, fasste sich Phillip Weißenfels ein Herz und versenkte den fälligen Freistoß vier Minuten vor der Pause zum 2:2 Halbzeitstand. Der zweite Durchgang begann mit ebenso viel Einsatz wie der erste. Tore gab es zunächst allerdings keine zu bejubeln. Erst als ein Spieler der DJK etwa 20 Minuten vor dem Schluss im Strafraum wegrutschte und dabei den Roßbacher Angreifer Marco Schäfer „umrutschte“ erfreuten sich die Hausherren im Anschluss an den getroffenen Elfmeter ihres Torjägers. Als wäre das vorentscheidende 4:2 nach einem Eckball nicht bitter genug gewesen, wurde ein Spieler der Ersten eine Minute vor dem Schlusspfiff mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen und fehlt der DJK somit beim Rückrundenauftakt gegen den SV Rheinbreitbach. (aus der Feder von Marius Anhäuser)

Statistik:

1:0 (3.)

1:1 (6.) Lukas Büllesbach

2:1 (13.)

2:2 (41.) Philipp Weißenfels

3:2 (72.)

4:2 (80.)

DJK: Masuhr – Schumacher, M. Anhäuser, Etscheid (77. D. Feldheiser), Salz – Schramm (62. Kick), Weißenfels, Pohlen (78. Neumann) – L. Büllesbach, Junior, Hallerbach

Nächste Aufgabe: erstmal Winterpause

die Erste – SV Türkiyemspor R.-B. 1:3 (1:1)

Nächster Nackenschlag
Die Erfolgsmisere bei der Ersten Mannschaft hält leider weiterhin an, auch wenn man in der zurückliegenden Begegnung gegen den spielerisch starken Gegner aus Ransbach-Baumbach durchaus wieder die Möglichkeit gehabt hätte Punkte mitzunehmen. In einer ersten Halbzeit, in der die Löwen ihr Heil zunächst größtenteils in langen Bällen suchten, gingen die Gäste nach einem abgefälschten Schuss von der Strafraumkante in Führung. Vor der Pause konnte Lukas Büllesbach per Einzelaktion den Ausgleich erzielen, sodass es mit einem zu diesem Zeitpunkt eher schmeichelhaften Remis in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel fand die Erste allerdings immer besser in die Partie und war der Führung gefühlt näher als der Gegner. Doch ein viel zu “billiges” Gegentor nach einem einfachen Einwurf brachte die Löwen leider erneut auf die Verliererstraße. Man konnte sich von diesem Rückschlag nicht mehr erholen und musste sich letztlich mit 1:3 geschlagen geben.
Selbstredend helfen der Ersten zu diesem Zeitpunkt keine Durchhalteparolen, aber die Mannschaft muss weiterhin eng zusammen bleiben und weiter arbeiten, um dann auch wieder ein Erfolgserlebnis verzeichnen zu können.

Statistik:

0:1 (15.)

0:1 (43.) Lukas Büllesbach

1:2 (80.)

1:3 (90.)

DJK: Masuhr – Schumacher, M. Anhäuser, Pohlen, Salz (88. Holl) – Schramm (80. Junior), Weißenfels, Hallerbach – L. Büllesbach, Kick (63. Neumann), Classen (78. D. Feldheiser)

Nächste Aufgabe: 15. Spieltag Kreisliga A am 19.11, 14:15 in Roßbach gegen den SV Roßbach/ Verscheid

die Erste – SSV Heimbach-Weis 0:2 (0:1)

Negativtrend hält an
Durch die 2:0 Niederlage gegen den SSV Heimbach-Weis bleibt die Erste auch im siebten Ligaspiel in Folge ohne Punktgewinn. Den ersten Rückschlag hatte die DJK nach 20 Minuten zu verkraften, als ein Freistoß nicht entscheidend entschärft werden konnte und der Nachschuss zur 1:0 Führung für die Gäste im Tor landete. In der Folgezeit blieb der SSV die spielbestimmende Mannschaft, versäumte es jedoch die Führung vor der Pause auszubauen wohingegen die DJK die womöglich beste Chance, das Spiel in eine andere Richtung zu lenken, nach einem Eckball liegen ließ.
Besser hingegen machten es die Gäste, als sie nur elf Minuten nach dem Wiederanpfiff erneut trafen und die heimischen Löwen bis auf wenige Aktionen vom eigenen Tor fern halten konnten.

Statistik:

0:1 (21.)

0:1 (56.)

DJK: Masuhr – Schumacher, M. Anhäuser, T. Etscheid (73. Neumann), Salz (61. Kick) – Schramm, Weißenfels, Hallerbach – L. Büllesbach, D. Feldheiser (67. Holl), Classen

FV Rheinbrohl – die Erste 3:1 (0:1)

Unglückliche Niederlage trotz Leistungssteigerung

Die Erste zeigte gegen die Rheinbrohler Erstvertretung eine sowohl kämpferisch als auch fußballerisch starke erste Halbzeit und ging verdient mit einer Führung in die Pause, nachdem Noah Classen einen sehenswerten Angriff vollendete. Nach dem Seitenwechsel fing man sich allerdings nach einer Standardsituation den Ausgleichstreffer. Die vermutlich spielentscheidende Szene fand dann in der 72. Spielminute statt, als der Schiedsrichter eine bis dato größtenteils ausgeglichene Partie mit einer mehr als diskutablen roten Karte maßgeblich beeinflusste. In der Folgezeit nutzten die Gastgeber ihre Überzahl konsequent aus, konnten die Partie drehen und die Siegtreffer „bejubeln“.

Statistik:

0:1 (25.) Noah Classen

1:1 (48.)

2:1 (87.)

3:1 (88.)

DJK: Masuhr – Schumacher, M. Anhäuser, T. Etscheid, Salz (56. L. Büllesbach) – Claasen, Schramm, Weißenfels, Hallerbach – Oelpenich, Kick (62. Pohlen)

Nächste Aufgabe: 13. Spieltag Kreisliga A am 03.11, 20:00 in Neustadt gegen den SSV Heimbach-Weis