Kategorie: Archiv

Nur für aus der alten Datenbank übertragene Spielberichte (nw)

II. Mannschaft – TuS Rodenbach (4:1)

Auswärtssieg in Rodenbach

Im vierten Spiel der DJK Reserve traf man auf die TuS Rodenbach und konnte sich dort drei wichtige Punkte sichern. Von Beginn an lag das Chancenplus deutlich auf Seiten der DJK doch der erste Treffer des Spiels ließ lange auf sich warten. So feuerte bereits jeder Spieler, mit Ausnahme von Simon Büllesbach (neben Tim Prassel einer der beiden Innenverteidiger) und unserem Torwart Niclas Masuhr, mindestens einmal auf den gegnerischen Kasten, ehe Christian Greindl zum Ende der ersten Halbzeit das längst überfällige 1:0 erzielte. Man könnte die ersten 45 Minuten letztendlich durch einen weisen Spruch von Karl-Heinz Rummenigge zusammenfassen: „In letzter Konsequenz waren wir nicht konsequent genug.“

Die zweite Halbzeit dominierte man weiterhin das Spiel und nutzte nun die Torgelegenheiten um mit zwei Toren von Karo Shamoevi den Spielstand auf 3:0 zu erhöhen. Obwohl man den Jungs der TuS Rodenbach von Minute zu Minute immer mehr anmerkte, dass die Kondition nachließ, fing man sich dennoch kurz vor Schluss das 3:1, welches lediglich Auswirkungen auf das Torverhältnis hätte. Doch die Rechnung machte man ohne den eingewechselten Michael Melcher, welcher gekonnt das Runde im Eckigen zum 4:1 Endstand unterbrachte.

Endergebnis:

II. Mannschaft : TuS Rodenbach (4:1)

B1-Jugend – Herschbach (0:2)

B1 verliert beim Tabellenführer Herschbach mit 0:2

Nach der letztwöchigen Niederlage gegen Melsbach ging es nun ausgerechnet zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Herschbach. Die B1 legte sofort den Vorwärtsgang ein, Peter Junior zog an der rechten Außenbahn durch, spielte den Ball dann zu Constantin Engers, dessen Schuss war jedoch nicht plaziert genug. Dann passierte erstmal nicht viel, bis die Gastgeber völlig frei vor Torwart Robin Dasbach auftauchten, der Schuss ging jedoch vorbei. In der 37. Minute machte sich Peter dann von der Mittellinie auf und marschierte durch die gegnerische Abwehr, wurde letztendlich jedoch am Abschluss gehindert. Glanzparade dann von Robin kurz vor der Halbzeit.
Als man sich dann auf den Pausentee vorbereitete, Schrecksekunde für die B1. Bei einem Freistoß der Gäste sah der Schiedsrichter ein Trikothalten eines Abwehrspielers und entschied auf Elfmeter. Und so lag man einmal mehr völlig unnötig mit 0:1 zurück.
Kurz nach der Pause dann hatte Consi auf der linken Seite die Riesenchance zum Ausgleich, blieb jedoch glücklos. Nur 5 Minuten danach setzte sich dann Samuel Graef gut über links durch, spielte dann auf Consi, der die Kugel nicht genau genug traf. Im direkten Gegenzug kamen die Gastgeber gefährlich in Schußposition, zum Glück ohne Erfolg.
Ganz schwaches Abwehrverhalten dann in Minute 52. Herschbach konnte auf der linken Außenbahn ungestört marschieren und den Ball zentral in den Strafraum befördern. Obwohl zwei B1-Spieler in der Nähe waren und der Stürmer mit dem Rücken zum Tor stand, gelang es ihm mit einem Drehschuss ungehindert zum 0:2 einzunetzen.

Dann wurde es turbulent. Bei einem Abstoß vom B1 Tor wurde Neron von hinten übel attackiert und verletzte sich dabei schwer, anschließend erhielt Nico Schramm vom selben Übeltäter einen Schlag ins Gesicht, ebenfalls eine Tätlichkeit. Warum auch immer hatte jedoch der ansonsten gut leitende Referee beide Szenen nicht entsprechend geahndet. So blieb jedoch der Mannschaft die Chance verwehrt, fast 10 Minuten in Überzahl agieren können. Am Ende hatte sich Samu nochmals auf links durchgesetzt, sein Schuss ins kurze Eck wurde vom Torwart jedoch pariert, das wars.

Fazit:
Durch einen unnötigen Elfmeter brachte man sich selbst auf die Verliererstrasse. Insgesamt fehlte wieder vorne die Durchschlagskraft und die guten Chancen blieben ungenutzt. In den Zweikämpfen agierte man oftmals zu halbherzig. Am Mittwoch geht’s dann zur Abwechslung zum Kreispokal nach Vettelschoss.

Kader:
Neron Advija, Robin Dasbach, Constantin Engers, Samuel Graef, Jannis Hähn, Peter Junior, Jakob Kutscher, Paul Maurer, Luca Oswald, Paul Paganetti, Nico Schramm, Nick Weber, Philipp Weissenfels

Endergebnis:

B1-Jugend : Herschbach (0:2)

I. Mannschaft – SG Horressen (2:5)

Nach 2-Tore-Führung eingebrochen

Von Beginn weg hatten beide Kontrahenten Probleme, Kompaktheit in ihr Spiel zu bekommen. Doch ausschließlich die Gäste wussten mit den vorhandenen Räumen sinnvolles anzufangen und schossen folgerichtig eine Führung mit zwei Toren heraus. Mit dem Pausenpfiff gelang den Hausherren nach einer Standardsituation der zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Anschlußtreffer.
Die vorentscheidenden Szenen dann kurz nach Wiederanpfiff: während die DJK im Angriff das 3:1 fahrlässig liegen ließ, kassierte man auf der anderen Seite eine direkt verwandelte Ecke, bei sich gleich zwei Verteidiger einen Beinschuss einhandelten. Im Anschluß agierte nur noch die SG Horressen, die eine Attacke nach der nächsten lancierte. Am Ende waren die Kombinierten aus Neustadt und Fernthal zum einen mit fünf Gegentreffern noch gut bedient und zum anderen ratlos, ob der zwei völlig verschiedenen Leistungen in den jeweiligen Halbzeiten.

Statistik:
0:1 (31.) Jan Anhäuser
0:2 (35.) Markus Wohlfahrt
1:2 (45.)
2:2 (53.)
3:2 (58.)
4:2 (67.)
5:2 (79.)

DJK: Weißenfels – Schumacher, R. Weber, R. Anhäuser, J. Weber – v.d. Drift (72. Salz), M. Feldheiser, Hallerbach – J. Anhäuser, Mehrens, Wohlfahrt (81. Persau)

Nächste Aufgabe: Freitag (22.9.) um 20:00h in Hüllenberg

Endergebnis:

I. Mannschaft : SG Horressen (2:5)

E1-Jugend – SV Vettelschoss III (2:3)

Unverdiente Niederlage

Im zweiten Auswärtsspiel ging es gegen die Spielgemeinschaft aus Vettelschoss, Windhagen und St. Kartharinen. Da für den Rest der Saison die Stammtorhüterin Victoria Prassel ausfällt, musste ein Feldspieler probieren, das Tor sauber zu halten. Dazu kam noch, dass die Löwen mit nur sieben Spielern (somit keine Auswechselspieler) anreisten.

Durch gut eingestellte Löwen gab es in der Anfangsviertelstunde nur zwei Torchancen auf Seiten der Heimmanschaft, die aber durch gute Paraden von Moritz Hartmann vereitelt werden konnten.
Die Löwen ließen den Ball innerhalb der Mannschaft gut laufen und dadurch ergaben sich auch einige gute Torchancen, die aber leider nicht erfolgreich verwertet werden konnten.
Nach einem Ballverlust durch Lukas Weißenfels, der auf der Liberoposition spielte, stand der Stürmer der Gastgeber alleine vor dem Tor der Löwen und erzielte die Führung. Keine Chance für Moritz Hartmann.
Aber die Löwen ließen den Kopf nicht hängen und spielten weiterhin guten Fußball, doch immer wieder war der Keeper der Vettelschosser die Endstation und somit ging man unverdient mit einem 1:0 Rückstand in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Simon Zimmermann nach einem Eckball die Großchance auf den Ausgleich, doch in „Mario-Gomez-Manier“ traf er aus nur einem Meter die Latte. Die Löwen waren weiterhin das spielbestimmendere Team, doch nach einem Eckball der Löwen, erzielten die Vettelschosser durch einen Konter das 2:0. Aber auch das zweite Gegentor brachte die Löwen nicht aus dem Spiel und gaben weiterhin Vollgas. Fabian Fielder, Dennis Fröbisch und vor allem Simon Zimmermann hatten im Spiel mehrere Chancen auf den 1. Saisontreffer, doch entweder flog der Ball am Tor vorbei oder landete in den Händen des Keepers.
Mal wieder durch einen Konter kassierte man fünf Minuten vor dem Abpfiff das 3:0. Doch die Löwen schafften (leider zu spät) noch zwei Treffer durch Dennis Fröbisch und Fabian Fiedler, die aber am Ende nur noch für die Ergebniskosmetik waren.

Fazit: Es war in der bisherigen Saison, dass beste Spiel der Löwen, aber das einzige Manko war die Chancenverwertung.

Es spielten: Moritz Hartmann, Lukas Weißenfels, Jan Hallerbach, Louis Noisten, Simon Zimmermann, Fabian Fiedler, Dennis Fröbisch

Endergebnis:

E1-Jugend : SV Vettelschoss III (2:3)

I. Mannschaft – SV Windhagen II (7:6)

Pokalsensation!

„Der B-Ligist Windhagen II gewinnt gegen den Titelverteidiger und zieht in die nächste Runde ein“. Klingt komisch?!? Ist aber so! Und das am Ende gar nicht mal unverdient.
Zwar dürften die Statistiken (wie Torchancen, Aluminiumtreffer, etc.) für die DJK gesprochen haben, doch wenn man fragt, welches Team den Sieg mehr wollte und welche Mannschaft mehr aus seinen Möglichkeiten gemacht hat, heisst die Antwort: SV Eintracht. Freilich hatten die Hausherren auch das nötige Quäntchen Fortune, als im Elfmeterschießen der Matchball der Gäste von der Unterkante der Latte auf die Torlinie, und von dort zurück ins Feld sprang.
Da bleibt nur Galgenhumor: glücklicherweise verletzte sich diesmal nur ein Akteur schwerer, sodass die berechtigte Hoffnung besteht, für die nächste Begegnung am Sonntag 11 einsatzfähige Kicker ausfindig zu machen.

Statistik:

0:1 (57.) Rene Anhäuser
1:1 (60.)
(im Elfmeterschießen trafen R. Weber, R. Anhäuser, v.d.Drift, Hallerbach und Hardt)

DJK: Bonitz – S. Büllesbach (106. Kapinski), R. Weber, R. Anhäuser, J. Weber – M. Anhäuser, v.d. Drift, L. Büllesbach (79. Prassel), Hallerbach – Hardt, Holl (68. Persau)

nächste Aufgabe: Sonntag um 14:30h in Horressen

Endergebnis:

I. Mannschaft : SV Windhagen II (7:6)

E1-Jugend – TuS Asbach (0:4)

Niederlage im Derby

Am 2. Spieltag ging es zum Nachbarn nach Asbach. Letzte Saison hatte man alle fünf Spiele gewonnen und somit wollte man die Siegesserie gegen den Erzrivalen weiter ausbauen

Doch das spielbestimmendere Team waren die Gastgeber, die auch keine Minute für die vermeintliche Führung benötigten. Aber aufgrund eines vorherigen Foulspiels wurde das Tor nicht gegeben. Nichts desto trotz spielten die Asbacher weiterhin den besseren Fußball und erzielten in der 4. Spielminute den Führungstreffer. Von den Löwen hingegen, war im Spiel nicht viel zu sehen. Die größte und einzige Chance in der ersten Halbzeit auf Seiten der Löwen hatte Simon Zimmermann, dessen Schuss aber in den Händen des Keepers landete. Dank Victoria Prassel ging man mit „nur“ drei Gegentoren in die Pause.

In der zweiten Hälfte standen die Löwen hinten besser, trotzdem kann man sich auch wieder bei der Torhüterin der Löwen für nur ein Gegentor in Halbzeit zwei bedanken. Man hatte zwar die eine oder andere Konterchance, die aber nicht konsequent genug ausgespielt werden konnte und somit ging man verdient mit einer 4-0 Niederlage vom Platz.

Es spielten: Victoria Prassel, Fabian Fiedler, Simon Zimmermann, Moritz Hartmann, Lukas Weißenfels, Louis Noisten, Jan Hallerbach, Dennis Fröbisch, Jason Wollersheim

Endergebnis:

E1-Jugend : TuS Asbach (0:4)

B1-Jugend – JSG Laubachtal/Melsbach (2:4)

Große Enttäuschung bei der B1 nach Niederlage in Melsbach

Nach dem Sieg am Montag gegen Puderbach wollte man den Aufwärtstrend fortsetzen.
Doch bereits nach 3 Minuten musste Ersatztorwart Robin Dasbach nach krassem Abwehrfehler das erste Mal hinter sich greifen. Ab der 11. Minute versuchten es zunächst Peter Junior, Philipp Weißenfels und Nick Weber aus der Distanz, jedoch ohne Erfolg.
In der 16. Minute jedoch konnte Peter von der Strafraumgrenze aus mit einem präzisen Schuss in den Winkel zum 1:1 ausgleichen.
Nur zwei Minuten später dann Eckball von Nico Schramm genau auf Peter, dessen Kopfball dann zum 2:1 für die B1 im Netz unterbrachte.
Nur eine Minute später hatte Samuel Graef den nächsten Treffer auf dem Fuß, sein Heber ging jedoch knapp übers Tor. In der 31. Minute konnte dann Robin einen gegnerischen Angriff entschärfen.
Nach der Halbzeit tankte sich dann Nick Weber über rechts gut durch und gab den Ball nach innen, der angespielte Constantin Engers schoss dann jedoch vorbei. In der 51. Minute hatte dann Melsbach die Chance zum Ausgleich, doch völlig freistehend aus 5 M
etern wurde die Chance vertan. Bereits in der nächsten Minute musste Robin in höchster Not klären. In Minute 54 tolle Schusschance von Nick, die jedoch von einer ebenso tollen Torwartparade vereitelt wurde. Dann setzte sich Peter auf der rechten Seite gut durch, sein Flachschuss ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Nach erneut guter Ecke von Nico verfehlte Peter’s Kopfball knapp das Gehäuse.
In der 63. Minute konnte dann Melsbach einen Eckball flach zentral vor den Strafraum spielen und der anlaufende Spieler konnte ungehindert den Ball ins Eck schiessen und es stand 2:2. Danach war nur noch ein Kopfball von Nick zu verzeichnen, der nichts einbrachte.
In der 79. Minute konnte Robin noch klären, doch in der Schlussminute wurde der Ball nicht konsequent verteidigt und Melsbach erzielte das 3:2 und in der Nachspielzeit nach erneutem Abwehrfehler sogar das 4:2.

Fazit:
Die B1 versäumte es, nach gutem Kombinationsspiel nach vorne weitere Tore zu machen, nachdem man das Spiel binnen zwei Minuten gedreht hatte. In der Schlussphase die Führung gegen einen unterlegenen Gegner zu verwalten, ging einmal mehr schief. Melsbach hatte den größeren Siegeswillen und der wurde auch belohnt.
Individuelle Fehler werden auch in der Leistungsklasse bestraft und davon gab es zu viele. Wenn man ein Spiel gewinnen will dann muss man über die ganze Spielzeit konzentriert zu Werke gehen. Auf diese Weise hatte man in den bisherigen 3 Spielen bereits 5 Punkte leichtfertig verschenkt und sieht sich jetzt erstmal im Niemandsland der Tabelle wieder. Nächste Woche dann geht’s zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Herschbach.

Kader:
Neron Advija, Robin Dasbach, Sven Dattler, Constantin Engers, Justin Frömgen, Samuel Graef, Jannis Hähn, Peter Junior, Jakob Kutscher, Paul Maurer, Paul Paganetti, DomiNick Salz, Leonard Schmied, Nico Schramm, Nick Weber, Philipp Weissenfels

Endergebnis:

B1-Jugend : JSG Laubachtal/Melsbach (2:4)

I. Mannschaft – SG Herschbach (3:1)

Grand ohne vier

Skat. Eines der beliebtesten Gesellschaftsspiele der Deutschen. Geselligkeit wird bei der DJK bekanntermaßen groß geschrieben, aber auch die sympathischen Herschbacher trugen ihren Teil zu einer gelungenen dritten Halbzeit bei… . Zuvor mussten die Löwen allerdings hart für den Arbeitssieg kämpfen.
Wenn man ohne vier Buben (Tobi, Mari, Dome und Schmolle fielen aus den unterschiedlichsten Gründen aus) spielt, müssen die Beikarten stechen. Dies scheint eine Erkenntnis der noch jungen Saison zu sein, dass die Breite im Kader der Neustadt-Fernthaler gegeben ist.
Nachdem die Gäste im Laufe des zweiten Durchgangs dem Ausgleich ziemlich nahe kamen, fand das Trainer-Duo Weißenfels/Hardt im Stock noch einen Joker: Jan (the gun), der extra aus Mallorca für die Partie eingeflogen wurde, entschied mit seinem Treffer kurz vor Schluß die ausgeglichene Paarung.

Statistik:
1:0 (03.) Simon Kick
2:0 (14.) Lukas Mehrens
2:1 (20.)
3:1 (88.) Jan Anhäuser

DJK: A. Weißenfels – Schumacher, M. Anhäuser, R. Anhäuser, J. Weber (89. van der Drift) – Hardt, D. Feldheiser (58. Salz), Mehrens, Hallerbach – Kick, Holl (72. J. Anhäuser)

Nächste Aufgabe: Dienstag um 19:30h in Windhagen

Endergebnis:

I. Mannschaft : SG Herschbach (3:1)

B1-Jugend – Puderbach (4:1)

B1 mit 4:1 Erfolg gegen Puderbach bei erstem Saisonheimspiel gegen Puderbach

Nach dem holprigen Saisonauftakt und der darauffolgenden Leistungssteigerung im Rheinlandpokal gegen Hammerland galt es nun den Schwung mit ins erste Heimspiel zu nehmen.

Von Beginn an setzte das Team um Trainer Uwe Weißenfels den Gegner unter Druck und kam so auch zu Chancen.
Den Anfang machte Nico Schramm mit einem Schuss ans Außennetz auf Vorlage von Constantin Engers in der 9. Minute. In der Folgezeit hatten erneut Nico sowie Peter Junior und Consi weitere Einschussmöglichkeiten, die jedoch wirkungslos blieben.
In der 20. Minute dann Kopfball von Samuel Graef, der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und Philipp Weißenfels reagierte am schnellsten und schob zum verdienten 1:0 ein.
Direkt nach Anstoß überraschte der ansonsten harmlose Gegner die B1 Abwehr mit einem langen Ball und es stand 1:1. Robin Dasbach, als Ersatz für den verletzten Paul Maurer, war bei diesem Alleingang ohne Chance. Aufreger dann in der 31. Minute, als der gegnerische Torwart außerhalb des 16ers den Ball mit der Hand vor dem heranstürmenden B1 Spieler abwehrte. Der Schiedsrichter ahndete dieses Vergehen leider nicht und ließ weiterspielen. In der 32. Minute schoss Peter dann knapp am Tor vorbei und kurz vor der Halbzeit war Justin Frömgen auf der linken Seite auf und davon, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei.

Nach der Halbzeit musste man dann eine 5 Minutenstrafe gegen Nico Weber überstehen und erarbeitete sich auch in Unterzahl weitere Torchancen. In der 65. Minute machte sich dann Justin erneut auf und davon, scheiterte aber am Torwart.
Das vorentscheidende 2:1 erzielte Samuel Graef nach einer Ecke per Kopfball in der 65. Minute. Danach wurde der Druck der B1 immer stärker und die Chancen kamen im Minutentakt. In der 68. Minute war dann Justin erneut in bedrängter Position vor dem Keeper, konnte den Ball aber nicht gut genug unter Kontrolle bringen um abzuschließen. Kurz darauf wieder Peter mit einem Schussversuch, den der Keeper parierte. Den einzigen Gegenangriff der Gäste aus Puderbach wehrte Robin dann mit einer tollen Parade ab.
Ein zu kurzer Abschlag vom Torwart landete genau bei Nico, der erkannte die Situation und schoss aus 20 Metern direkt zum 3:1 ein. Pech hatte Nick mit seinem Pfostenschuss in der 78. Minute.
Den Schlusspunkt setze dann Peter, der im Strafraum zunächst ausrutschte aber dann mit einem blitzschnellen Drehschuss in den Winkel den 4:1 Endstand markierte.

Fazit:
Ein klarer Aufwärtstrend ist zu erkennen und diesmal belohnte sich die Mannschaft auch mit 3 Punkten.
Das Spiel nach vorne funktionierte deutlich besser und man ließ den Ball gut laufen. Nun gilt es am nächsten Samstag, 02.09.17 um 17h in Rengsdorf gegen die JSG Laubachtal/Melsbach nachzulegen

Kader:
Neron Advija, Robin Dasbach, Constantin Engers, Justin Frömgen, Samuel Graef, Jannis Hähn, Peter Junior, Jakob Kutscher, Paul Maurer, Carsten Reimann, Dominik Salz, Nico Schramm, Nick Weber, Philipp Weissenfels, Paul Paganetti

Endergebnis:

B1-Jugend : Puderbach (4:1)

E1-Jugend – SV Rheinbtreitbach II (0:9)

Niederlage zum Saisonauftakt

Nach einer knappen Niederlage trotz guter Leistung im Pokal, ging man mit gutem Gewissen ins erste Ligaspiel.

Doch da hatte man sich wohl gewaltig getäuscht. Nach nicht mal einer gespielten Minute führte der Gegner mit 0-1. Lukas Weißenfels hatte anschließend die große Chance auf den Ausgleichstreffer, schoss aber am Tor vorbei. Danach waren die Gäste das spielbestimmende Team. Die Löwen hatten in der restlichen 1. Halbzeit keinen Torschuss mehr und zeigten auch nicht den Willen das Spiel gewinnen zu wollen. Somit ging man mit einem 0-5 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel an der Leistung der Löwen. Simon Zimmermann hatte noch eine gute Chance auf ein Tor, welche aber der nicht viel beschäftigte Gästekeeper verhindern konnte. Am Ende verließ man verdient als Verlierer mit 0-9 den Platz.

Dass die Gäste so stark aufspielten, damit hat vorher keiner gerechnet, aber bei einigen Spielern waren die Laufleistung, das Zweikampfverhalten sowie die Lust am Fußballspielen gleich null. Man kann nur hoffen, dass sich das Team das erste und letzte Mal so präsentiert hat.

Es spielten: Victoria Prassel, Moritz Hartmann, Louis Noisten, Lukas Weißenfels, Jan Hallerbach, Dennis Fröbisch, Jason Wollersheim, Simon Zimmermann

Endergebnis:

E1-Jugend : SV Rheinbtreitbach II (0:9)