In Fernthal sind 16 Kinder und Jugendliche untergebracht, die unter unmenschlichen Strapazen aus dem Kriegsgebiet in der Ost-Ukraine flüchten konnten.

Unter lebensbedrohendem Einsatz führte eine junge, 25-jährige Frau die Heranwachsenden im Alter von 13 bis 16 Jahren alleine bis zur polnischen Grenze und schließlich bis zu uns. Mittlerweile konnten 2 weitere (verwandte) erwachsene Flüchtlinge zu der Gruppe stoßen, die nun als Betreuer der Kids fungieren.

Die Kinder und deren Betreuerinnen besitzen nichts, außer der Kleidung, die sie bei der Flucht getragen haben. Um von den traumatischen Erlebnissen abzulenken hilft den Jungs ihre kameradschaftliche Gemeinschaft untereinander und der geliebte Fußballsport, dem sie täglich auf dem Fernthaler Sportplatz nachgehen können. Unser Trainer-Urgestein Manni Effert erklärte sich spontan bereit, mit den sympathischen Jungs morgens eine Trainingseinheit zu absolvieren.


Es werden jedoch dringend folgende Sachen benötigt:

T-Shirts der Größen 164 – 170, 176 – 185

Damen-T-Shirts, Größe M

kurze Hosen (Größe S, M, L)

kurze Fußball-Trikot-Hosen (S, M, L)

Damenbekleidung, Größe M für warmes Wetter

Hoodies, Größe S, M, L

Damen-Hoodies, Größe M

Langarmshirts mit Reißverschluß, Größe S, M, L

Sportanzüge für Jungs, Größe S, M, L

Sportanzüge für Damen, Größe M

Socken (weiß)

Socken für Damen, Größe 38 – 39

Adiletten, Größe 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45

Adiletten (Damen), Größe 38-39

1 Paar Torwarthandschuhe, Größe 8 – 9

Stutzen

Trainingshosen

Schuhe, Größe 39 – 45

Fußballschuhe (für Kunstrasen), Größe 39 – 45

Schienbeinschoner

Sporttaschen

Die Spenden können abgegeben werden bei

Gerd Prassel, Blumenstr. 5c in Neschen

Andreas Holl, Am alten Hahn 3 in Borscheid